Page images
PDF
EPUB
[ocr errors]

Sayn.

370 Gründl. Bericht fammt Informationibus Juris & Fa &i, in Sachen Ernstens, Grafens zu Sayn, contra Trier, die Schlösser Sayn, Freußburg, Rheinbrüel 2c. bes treffend, Frankf. am Mann, 1632+

Schlesien.

371 Ein Fafcicul Schlesischer Sachen von 7 Stück, als: 1) Kays. Proposition den Ständen Augsp. Confeßion in Schlesien vorgebracht, daß sie nicht schuldig wären, den Evangel. Ständen in Böhmen Hülf zu leisten, samt der Stände Antwort, Prag, 1618. 2) Friedr. Baus manns Schlesischer Landsmann, oder Erzehlung von den Schlesischen Ausbeuten bey wehrender Böhmischer Unruhe, 1621. 3) Expofition des Droits de la Maifon Royale de Pruffe fur plufieurs Principautés, Duchés & Seigneuries de la Siléfie, 1740. 4) Déduction ultérieure, que les Duchés de Jægerndorf, Liegnitz, Brieg, Woh lau &c. appartiennent à la Maifon Royale de Pruffe, 1740. 5) Nähere Ausführung des gegründeten Eigen thums des Königl. und Churhauses Preussen und Brans denb. auf die Schlesif. Herzogthümer Jågerndorf, Lieg? nitz, Brieg, wohlauze. 1740. 6) Rud. Aug. NOL TENII fummaria Recenfio Prætenfionum Regis Pruflie in quosdam Silefiæ & Lufatia Tractus, 1741. 7) Rechtss gegründetes Eigenthum des Hauses Brandenburg, auf Jägerndorf, Liegnig 2. 1741.

Schwaben.

372 Kurze Gegen- Information sammt Beylagen, auf die 1658. verfertigte gründl. Information das Landgericht in Schwaben betreffend, 1666.

Schweden.

373 Ein Fascicul Schwedischer Sachen von 16 Stück, als: 1) Regis Suecia Carol. Guftav. binæ Litteræ, ad Reg. Galliæ & Ordines fœderati Belgii, continentes caufas Expeditionis in Zelandiam contra Regem Daniæ. 2) Reginæ Suec. Chrifting Litteræ commendatitiæ ad Status Imp. Germ. ad eligendum Ferdinand. IV. Reg. Romanor. ·3) Des Königs Carl in Schweden, Schreiben an die

Churf, und Stände des Reichs, 1674. 4) Der Schwe: dischen Inclination gute Gesundheit, 1678. 5) Churbrandenb. zwey Triumphlieder, 1678. 6) Manifest des Königs in Pohlen, Churf. zu Sachsen, bey Dero Marsch in das Schwed. Pommern, 1711. 7) Extract etlicher Briefe, wegen Paßirung der Schwed. Truppen über die Eyder, 1713. 8) Aufgefangene Nachrichten über polit. Weissagungen in den Nordischen Kriegs-Uffairen, Freys burg, 1716. 9) Vifiones heterodoxo-politicæ, oder Ursachen die Schweden nicht mehr auf deutschen Boden zu lassen, Regensp. 1716. ro) Lettre de Mr. le Baron de Müllern, Miniftre du Roy de Suéde, au Sujet des Différends préfenis entre le Roy de Pruffe & la Suéde, franz. u. deutsch, 1716. 11) Briefe zwischen Graf Gyllenborg, Görß und andern, die durch Schweden anzuftiftende Rebellion in den Großbrittann. Reichen betreffend, Hamb. 1717. 12) Copeyen und Extracte verschiedener in einer durch Sturm verschlagenen Galliothe gefundenen Schwedischen Briefe, Copenhag. 1717. 13) Cartel zwischen Dânnemark und Schweden, Altona, 1719. 14) Tractat des ewigen Friedens zwischen dem Czaar und Schweden, 1721. Hamb. 1721. 15) Propofitio Legati Suecici circa Denominationem quorundam locorum Tractatuum, ad eligendum unum, Hage Comitis facta. 16) Examen Ratiociniorum Danicorum fuper naufragio militum Suecicorum ad Bornholmium eorundemque detentione.

Schweiß.

374 Ein Fascic. Schweizerischer Sachen, von 4 Stück, als: 1) Ursachen, warumb die Gemeine drey Bündt, etlicher frembder Fürsten Gesandten Residenz in ihren Landen. nicht zu gestatten, sich entschlossen, 1620. 2) Vers mumbter Spanischer Danß mit der Königinn Helvetia, Zürich), 1629. 3) Manifest, oder Ursachen, welche die Evangel. Drt der Eydgenossenschaft genöthiget, wider die von Schwyz zu Felde zu zeuhen, Zürich, 1655. 4) Der unparthenische Schweißer, auf der Tages-Satzung. zu Baden, 1678.

Strasburg.

375 Ausschreiben und gründl. Bericht 2c. enthaltend Deductiones den Streit der Strasburg. Dom Capitulas

!

ren, und deswegen verordnete Kayserl. Commißion bes treffend, 1585. P.B. 376 Ein Fascicul Strasburger Sachen, von 5 Stück, als: 1) Acta und Handlungen der Kayf. Commissarien, bes langend der Evangel. Capitularn Abschaffung, in 2 Theis len, 1586. 2) Inftrumentum Requifitionis ac Supplicationis des Grafen von Solms. Statthalters des ho hen Stifts Straßburg, an Churf. zu Meinz, 1586. 3) Erklerung, betreffend die 1592. fürgenommene Bis fchöfl. Election zu Straßburg, 1592. 4) Des Stifts Straßburg Gegenerklärung und Widerlegung zweyer Erklärungs Schriften des Cardinals von Lottringen, Straßb. 1592. 5) A&ta in Sachen des Stifts Straße bura, contra Meyster und Rhat der Statt Straßburg, die Restitution des Münsters und anderer Kirchen bes treffend, Straßb, 1634.

Tecklenburg.

377 Duplicæ fori declinatoriæ in Sachen Bentheim-Tecks lenburg und Hohen Limburg contra Solms Braun: fels Tecklenburg, prætenfæ citationis ad videndum vindicari & revocari bona avita, die Reichsgrafsch. Teck lenburg betreffend, mit Beylagen N. 1 - - 74. F. B. Teutscher Orden.

378 Ant. Conr. v. Torrenos vertheidigter Deutscher or den, wider die den Rittern zur Ungebühr geschehenen Auflagen, Breßlau, 1718. Pap. B.

Toggenburg.

379 Wahrhaftiger Entwurf des Streits zwischen dem Stift St. Gallen und der Landschaft Toggenburg, 1710.

Tonna,

380 Rechtsgründl. Affertio, daß die Grafen von Waldeck, wegen der Herrschaft Tonna, vor den Hofgericht zu Jehna zu stehen verbunden seyn, Altenburg, 1665. geh. 81 Refponfum Juris, de Reftitutione Baroniæ Vallendar, inter Electorem Trevirens, & Comitem in Sayn & Witgenftein &c. 1612.

udenheim.

Udenheim.

382 Ein Fascicul udenheimischer Sachen, von 3 Stück, als: 1) Kurze Ausführung, aus was Ursachen der Pfalzgraf Friederich bewogen worden, den neuen Ves stungsbau zu Udenheim verhindern zu lassen, 1618. 2) Ein anderer Abdruck von vorigem, 1618. 3) Juftitia Extra&tionis Idumeæ, oder wohlgegründete Wis derlegung der vorigen Schrift: Kurze Ausführung zc. fammt Beylagen, durch August Fischern, Frankf. 1625.

Venedig.

383 Ein Fascicul venetianischer Sachen von 2 Stück, als: 1) Summarische Relation, woher die Kriegs-Empörung im Friaul zwischen Desterreich und Venedig ihren Ans fang genommen, Cöün, 1616. 2) Verantwortung des Erzherzogs Ferdinand gegen eine zu Venedig publicirte Schrift, intituliret: Il Manifefto, nebst einer Orat. des' Franz. Gesandten Ludov. ÆLIANI wider Venedig, 1618.

Umbstatt.

384 Gründlicher Bericht des Sambt - Haußes Heßen, die Jurisdictionem Ecclefiafticam in der zwischen Pfalz und Heßen gemeinschaftl. Statt und Ambt umbstatt betreffend, 1662.

Waldeck.

385 Deductio in continenti, daß die Graven zu Waldec jederzeit uhralte unmittelbare Reichs-Graven gewesen, in Sachen Kays. Fiscalis, contra Heßen und die Graven zu Waldeck, 1619. ausgeschn.

86 Kurze Information, daß die Graven zu Waldeck nicht ohnmittelbare Graven des Reichs, sondern Heßische Landfaßen seyn, Caffel, 1622. h. P. B.

87 Der Stadt Corbach wahrhafter Gegenbericht ihres Rechs tens, wider Waldeck, Cassel, 1622. ausgeschn.

88 Gråfl. Waldeckische Ehrenrettung, daß die Landgrafen zu Hessen, Moriß und Wilh. nicht befugt gewesen, die Graffch. Waldeck mit Heers Macht zu überfallen, Frf. am Mayn, 1624, ausgeschn.

Worms.

389 Apologia ber Stadt wormbs, contra Bißthum Wormbs. geh.

Würtemberg.

390 Caffandri THUCELII Electa Juris publici curiofa, vors stellend das alte Fürstenrecht, sammt dem Novemvirat, vornehmlich aber des Hauses würtenberg Jura, wes gen des Reichs-Panner Amts, Frankf. u. Leipz. 1694. ausgeschn.

91 Wechsel-Schriften vom Reichs: Banier, ingl. vom Unterschied zwischen demselben und der Würtemb. Sturms Fahne, wie auch Würtemb. Deduction sammt deren Beantwortung, mit Beylagen und Kupfern, 1695. 92 Electa Juris publici curiofa, vorstellend die Hannoveri sche Beantwortung, uff die Würtemberg. Deduction den Reichs Banier c. betr. durch Pierre MARTEAU, Cdün, 1696.

93 Memorialia über verschiedene kehns-Renovationen bey des Röm. Kays. Majest. von wegen Würtemberg, 1695. übergeben, Stuttgardt, 1697.

94 Ein Fascicul Würtemberg. Sachen von 2 Stück, als: 1) Beantwortung der Brandenb. auch Würtembergis schen und Heßischen Råthe in caufa prætenfæ Contute læ, 1611. 2) Herzog Eberh. Ludwigs Edict wider die Pietisterey, Stuttgard, 1694.

Würzburg.

395 Ein Fascicul Würzburgischer Eachen, von 2 St. als: 1) Würzburgischs Memoriale an die Reichsversamms lung zu Regensp. mit Würzburg. rechtlich bewährter Wiederlegung, 1706. 2) Ein dergl. Memoriale, oder Ablehnung der Würzburg, bewährten Widerlegung, mit Beylagen, den Anspruch 9jähriger Poffeffion Affefforatus Camera Imperial. betreffend, 1706.

Deductiones variæ.

396 Ein Fascic. den Fürst von Fürstenberg betreffend, von 2 Stück, als: 1) Chph. WOLFGANGI Detentio jufta & neceffaria Guiliel. Principis Fürstenbergii, 1674. 2) Die verworfene Fürstenbergische Chur, Müße, 1689.

« PreviousContinue »